Das Thema Datensicherheit (und Datenlecks) ist seit einiger Zeit ständiger Begleiter in den Medien.
Um für mich den GAU zu vermeiden, versuche ich seit einiger Zeit, meine Kommunikationswege soweit abzudichten, um es den Phishern und Co so schwer wie möglich zu machen...

Absicherung des Smartphones in öffentlichen WLANs

Wer gerne offene WLANs wie Freifunk oder das BYOD-Firmennetzwerk verwendet, begibt sich in große Gefahr, heimlich belauscht oder sogar manipuliert zu werden. Den in einem WLAN gilt, dass jeder WLAN-Teilnehmer grundsätzlich alles mitlauschen kann, was über die Luft gesendet wird. Wer in einem offenen WLAN seine Emails per IMAP oder POP3 abruft, "brüllt" diese Daten also laut in die Umgebung...

Die Lösung für dieses Problem nennt sich VPN:

Wird ein VPN entsprechend konfiguriert, so wird beim Start des VPN eine verschlüsselte Verbindung aufgebaut, über die dann sämtlicher Datenverkehr geleitet werden kann. Der VPN Server sollte in diesem Fall als "NAT-Server" konfiguriert sein, so dass er die Anfragen des Smartphones selbst wieder ins Internet weiterleitet.